Historisches Museum Frankfurt: ›Rassismus – Die Erfindung von Menschenrassen‹

Im Historischen Museum Frankfurt gibt es derzeit die Stadtlalbor-Ausstellung ›Ich sehe was, was Du nicht siehst. Rassismus, Widerstand und Empowerment‹ zu sehen, bei der wir, die Initiative frankfurt.postkolonial, mitgewirkt haben. Corona-bedingt ist die Ausstellung gerade geschlossen – aber möglicherweise öffnet sie nochmals bis zum Ende am 28. Februar 2021.

Im Deutschlandfunk Kultur und im MiGAZIN werden die Ausstellung rezensiert.

Ausstellung Bremen 2017: „Der blinde Fleck. Bremen und die Kunst in der Kolonialzeit“

Frankfurter Weltkulturen Museum – bald auch eine Ausstellung zur kolonialen Vergangenheit der Sammlung?

Am Kunstverein Bremen wurde (unterstützt mit durch die Kulturstiftung des Bundes) ein Forschungsprojekt initiiert, dass die „blinden Flecken“ der Bremer Sammlung in Hinblick auf deren koloniale Vergangenheit und postkoloniale Gegenwart untersuchen soll.

Ab 2017 soll eine Ausstellung die Ergebnisse des Forschungsprojektes von Julia Binter präsentieren. Wir sind gespannt – gerade auch, weil für die Frankfurter Sammlungen des Weltkulturen Museums oder der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung uva. eine solche Aufarbeitung ebenfalls mehr als interessant wäre.

Im Weser Kurier skizziert Julia Binter das Projekt anschaulich.